17. Februar 20102 Kommentare

Handzettel statt Flyer: Bahn spricht deutsch

DB Service Point und DB Reisezentrum in Goettinger Bahnhof

Quelle: DB AG/Annette Koch

Service Point, Call a bike, Counter und Kiss & Ride sind out: Die Deutsche Bahn will künftig weniger Anglizismen verwenden, versichert Rüdiger Grube, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn AG,  in einem Brief an den Bundestagsabgeordneten Ernst Hinsken (CSU). Die Süddeutsche Zeitung berichtet, dass die Bahn ihre Handzettel nicht mehr Flyer nennen will, Hotlines sollen demnächst Service-Nummern heißen. Etablierte Markennamen wie Bahn Card oder Intercity, die jeder verstehe, will die Bahn aber weiterhin verwenden. Die Dienstleistung „Call a bike“ soll den Kunden mit der Erläuterung „das Mietrad-Angebot der Deutschen Bahn“ schmackhaft gemacht werden. Der Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS) begrüßt die Ankündigung. „Die Deutsche Bahn hat durch ihren täglichen Kontakt zum Kunden großen Einfluss auf den deutschen Wortschatz“, sagte VDS-Sprecher Holger Klatte. Ins Rollen kam die Angelegenheit, als die Bahn am Straubinger Bahnhof eine „Kiss&Ride“-Zone (Kurzzeitparkzone) einrichtete. Leser mit schwachen Englischkenntnissen glaubten, es handele sich um ein Rotlichtviertel („küsse kurz und fahr schnell wieder weg“).

Die Bahn liegt mit der Rückkehr zur deutschen Sprache im Trend. Der Verein Deutsche Sprache hat nämlich festgestellt, dass sich das Bewusstsein zugunsten der deutschen Sprache ändert und er belegt dies auf seiner Internetseite mit vielen Beispielen.

http://www.sueddeutsche.de/reise/70/503294/text/

http://www.vds-ev.de/presse/pressemitteilungen/archiv/2010_02_16.php




2 Kommentare zu diesem Beitrag

    Wird auch langsam Zeit, dass diese Sprachpanscherei aufhört…

  • Und was ist mit dem gezeigten “Service Point”. Wird der jetzt zum “Dienstleistungspunkt”, zur “Dienstleistungsstelle” oder zum “Dienstleistungstreff”?

    Es gibt viel zu tun. Bahnt schon Mal an! ;o)

Kommentar schreiben

Bitte geben Sie unbedingt Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse an.